Blog

Kieferorthopäde - mit oder ohne Spange?

Das Thema Zahnspange sorgt immer wieder für Diskussionen. Sind lose Zahnspangen oder Feste wirklich nötig, nur weil der Arzt dazu rät? Geht es denn nicht auch ohne? Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Zahnspangen gar nicht immer nötig wären. Doch wie soll eine konkrete Zahnfehlstellung oder ein Kieferproblem behandelt werden? Deshalb gibt es nun eine kleine Aufklärung über die Zahnspange, ihre Formen und Vorteile. Das Tragen einer Zahnspange ist zwar bei manchen Menschen etwas verpönt, doch es birgt enorme Vorteile und ist heute viel angenehmer und unkomplizierter als die meisten Menschen wissen. mehr lesen 

Die Kieferorthopädie

Das Wort Orthopädie ist den meisten Menschen ein läufiger Begriff, es geht hierbei um die Korrektur einer Fehlstellung, welche mit Hilfe von Apparaturen korrigiert oder heilend unterstützt werden soll. So ist es auch in der Kieferorthopädie. Die Kieferorthopädie ist eine Unterform der Zahnmedizin.   Schaut man sich einmal an, mit was der Kiefer verbunden ist, zeigt sich, dass er Einfluss auf unser Kiefergelenk unseren Rücken und sogar den Schädel hat. Häufig auftretenden Kopfschmerzen, Rückenbeschwerden und sogar Kopfschmerzen können also ein Zeichen für eine Zahn- oder Kieferfehlstellung sein, welcher man sich selbst gar nicht bewusst ist. mehr lesen 

Zahnarzt

Der Beruf des Zahnarztes ist vielseitig und spannend. Die Berufsbezeichnung ist geschützt und darf nur von einem erfolgreichen Absolventen des Studiums der Zahnmedizin verwendet werden. Eine Ausübung des Berufs setzt in Deutschland eine gültige Berufszulassung voraus. Zum Tätigkeitsbereich von Zahnärzten zählen Diagnose, Therapie und Prävention von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen. In einer Zahnarztpraxis werden ebenfalls Patienten, die durch Arbeitsunfälle Schäden an den Zähnen erlitten, behandelt. Die Ausbildung für den Zahnarztberuf erfordert ein Studium der Zahnheilkunde an einer Universität oder Hochschule. mehr lesen